Frohe Weihnachten!

Auch dieses Jahr war leider weiter bestimmt durch die Corona-Pandemie und alle verbundenen Einschränkungen und Konsequenzen. Das haben wir uns alle anders vorgestellt und wünschen uns, dass es möglichst schnell wieder anders wird. Gleichzeitig bleibt die Verantwortung für sinnvolles und vorausschauendes Handeln, damit die Pandemie ein Ende finden kann.
Vielleicht ist es gerade deshalb besonders wichtig, den Augenblick wertzuschätzen und den Blick auf den Moment zu richten.
Das merken wir auch schulisch: Es gab keinen Adventsbasar und Weihnachtsgottesdienst, die Sankt Martinsfeier und Einschulung waren nicht so, wie wir es uns gewünscht haben. Im Alltag merken wir, dass die Unbeschwertheit im Umgang und Schulleben reduziert ist. Trotzdem sehen wir strahlende Momente: Wenn der Nikolaus in die Klasse kommt, beim Fahrtraining ein gutes Ergebnis erzielt wird, im Schülerexperiment etwas Tolles beobachtet wird, das Lied in der Schulband gut klingt.
Das tut gut und lässt uns Glück empfinden.

Wir bedanken uns bei allen, die sich in diesem Jahr tatkräftig eingebracht und das kleine Glück unter stark veränderten Bedingungen möglich gemacht haben: Schülerinnen und Schülern, Eltern, Assistenzkräften, Lehrkräften und allen anderen, die unsere Schule durch ihre Arbeit und Engagement unterstützen.
Wir wünschen Ihnen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten und gesunden Start ins Jahr 2022.

Hier können Sie den gesamten Elternbrief mit weiteren Informationen downloaden.

Neues von der Baustelle

Nachdem im Sommer ein Wasserschaden im Erdgeschoss des Neubaus aufgetreten war, schreiten die Sanierungsmaßnahmen nun gut voran. Im betroffenen Gebäudeteil wurden die entsprechenden Wände und Bereiche abgebaut und entkernt. Eine Unterdruckschleuse wurde eingerichtet. Die Abluft wird sorgfältig gefiltert, damit keine Schadstoffe entweichen.

Weiterlesen...

Neue Schulpflegschaft

Liebe SchülerInnen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir begrüßen Sie herzlich und stellen nachfolgend die Mitglieder der Schulkonferenz/ Elternvertreter vor:

Sandra Hoffmann (45),
Schulpflegschaftsvorsitzende
(ihr Sohn besucht die 10. Klasse der Waldschule)

Ines Vinkenflügel (44),
stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende
(Tochter besucht die 6. Klasse)

Stefanie Kamps (46),
(Sohn besucht die 7. Klasse)

Die Schulpflegschaft ist das oberste Elterngremium an der Schule. Sie soll die Interessen aller Eltern vertreten.

Es ist uns wichtig, für möglichst viele Eltern "zu sprechen". Das können wir jedoch nur mit Ihrer Hilfe.

Deshalb dürfen Sie sich gerne bei allen Anliegen, Fragen und Anregungen an uns wenden.

Wir sind unter folgender E-Mail-Adresse...

Weiterlesen...

Wasserschaden im Erdgeschoss des Neubaus

In der Waldschule hat es leider einen erheblichen Wasserschaden gegeben, von dem unsere Ausgabeküche und die Klassen 1 bis 4 betroffen sind. Wegen des Wasserschadens werden umfängliche Sanierungsarbeiten am Schulgebäude nötig.

Für den Zeitraum der Sanierungsarbeiten – wir rechnen mit einigen Monaten – werden die Klassen 2 bis 4 und die Ausgabeküche in Klassencontainer umziehen müssen. Die Montage dieser Containerklassen erfolgt auf der Verkehrsübungsfläche unseres vorderen Schulgrundstücks voraussichtlich ab dem 30.08.21. Der vordere Schulhof wird daher zukünftig nicht mehr für Fahrzeuge befahrbar sein. Wir rechnen damit, dass die Container ab dem 06.09.21 bezugsfertig sind und die betroffenen Klassen dann in die Containerklassen umziehen können.

Bis zur fertigen Montage der Container werden die Klassen 2 bis 4 in Fachräumen unterrichtet. Da auch die Ausgabeküche bis zur Fertigstellung der Container nicht nutzbar ist, wird unser Mittagessen vorübergehend vom Caterer „Der Hauskoch“ geliefert.

Die restlichen Klassen sind ansonsten nicht vom Wasserschaden betroffen.

Für unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler bedauere ich die Umstände dieser Sanierungsmaßnahmen sehr und hoffe darauf, dass sie sich gut auf die neue Situation einstellen werden. Die Kolleginnen und Kollegen werden sich darum bemühen, den Übergang für die Kinder möglichst freundlich zu gestalten.

Reiner Nitschke
Sonderschulkonrektor

Seite 1 von 11