Bericht der Klasse 3 von ihrem "Apfel"-Vorhaben

In meinem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus…. Die Klasse Drei überprüfte in diesem Jahr, ob wirklich in jeder Kammer vom Apfel zwei Kerne liegen. Bei mehreren gekauften Sorten war dies nicht der Fall. Die Verkostung und Bewertung von Holsteiner Cox, Pink Lady und Granny Smith bereitete trotzdem Vergnügen. In den letzten Wochen arbeiteten die Schülerinnen und Schüler rund um das beliebte Obst. Die wichtigsten Begriffe mussten geklärt werden (Schale und nicht Pelle), wozu braucht der Apfel die Schale (Schutz) und wie verändert sich der Apfelbaum in den Jahreszeiten...

 

Dank der Schermbecker Landwirtin Silke Sümpelmann konnte die Klasse Drei eine Obstwiese besuchen, auf der nicht nur ganz verschiedene Apfelbäume gepflanzt sind, sondern auch alte und seltene Sorten zu finden sind. Fleißig wurde gesammelt, gepflückt und nach kurzer Reinigung auch probiert. Mit reicher Ernte kehrten die Kinder zur Schule zurück. Im Lebenspraktischen Unterricht wurde sehr gelungener Apfelauflauf mit der Ernte hergestellt.