Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wir haben die 23. Schulmail erhalten und damit ist für uns der Auftrag verbunden, die Primarstufe, d.h. an der Waldschule die Klassen 1-4, wieder vollumfänglich zu unterrichten.

Wir beginnen am 15.06. mit dem normalen Unterricht für die Klassen 1-4. Die Klassen bleiben im Gebäude und auf dem Schulhof durch unterschiedliche Wege und versetzte Pausenzeiten bzw. abgetrennte Schulhofbereiche streng getrennt. An den Bussen werden die Schüler in Empfang genommen und direkt in ihre Klasse geleitet.

Die Klassenlehrer der Klassen 1 - 4 werden zu den Eltern telefonisch Kontakt aufnehmen und abfragen, ob der Schülerspezialverkehr beauftragt werden muss.

In den Bussen müssen die Schüler einen Mund-Nasenschutz tragen, sollte ihr Kind das nicht zulassen bzw. aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein, kann ihr Kind nicht den Schülerspezialverkehr nutzen. Sie müssten ihr Kind selbst zur Schule bringen und abholen. Ich weise noch einmal darauf hin, dass schulfremde Personen (also auch Eltern etc.) das Gebäude nicht betreten dürfen, sich auf jeden Fall aber beim Hausmeister in eine Liste eintragen müssen.

Für die Klassen 5 – 13 bleibt es beim bekannten und terminlich festgelegten rollierenden Verfahren aus Lernen auf Distanz und Präsenzunterricht. Das Mittagessen wird vom Kreis geliefert.

Am 26.06 endet der Unterricht um 10.30 Uhr. Die Schüler bekommen an diesem Tag ihr Zeugnis. Schüler, die keinen Präsenzunterricht haben, bekommen ihr Zeugnis zugeschickt.

Mit freundlichen Grüßen

E. Bimmermann-Dorn
(Sonderschulrektorin)